FaceBook

News aus der Branche

Status quo nach dem Militärputsch

Nebst den zahlreichen Medienberichten, die immer etwas reisserisch aufgemacht sind, liegen uns auch Situationsberichte von Privatleuten vor, wie sie den Alltag unter Militärrecht erleben. Dies ist für Touristen wohl aufschlussreicher als die zahlreichen Sensationspresse-Mitteilungen.

Hier der Bericht eines Direktbetroffenen:

Welche Stadt kostet wieviel ?
New York hat weiterhin die weltweit höchsten Hotelpreise. In Europa liegen Zürich und Genf in Front.
Das Hotelbuchungsportal HRS hat eine grosse Übersicht zur Entwicklung der Hotelzimmerpreise 2013 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die Preise in der Schweiz aufgrund des starken Frankens tendenziell gesunken sind; dennoch bleibt Genf teuerste Hotelstadt Europas, noch vor Zürich, London und Moskau. Die prozentual grösste Verteuerung erfuhr jedoch der Hotelsektor in Oslo. Am anderen Ende der Skala findet man in Europa Prag, Budapest, Warschau, Lissabon und Athen.

Versteckte Aufschläge bei Online-Buchungen
Viele Online-Reisebüros versuchen mit erst spät einsehbaren Zusatzkosten ihr Preisniveau auf den Vergleichsmaschinen künstlich tief zu halten. Die Methode verspricht schnelles Geld mit wenig Aufwand.

Die Masche funktioniert folgendermassen: Die im Internet beworbenen Billigpreise sind nur in Kombination mit einer speziellen, exotischen“ Zahlungsart gültig. So setzt beispielsweise die Seite „Fluege.de“  auf die eigene „Flüge.de Mastercard Gold“ oder die rar gesäte Visa-Electron. Bei Expedia sind es die seltenen Debit- Kartenversionen von Visa und Master. Und bei Opodo gilt der angezeigte Preis nur bei Zahlung mit American Express. Wer die Rechnung jedoch auf gängige Weise, beispielsweise z.B. per Bankabbuchung begleichen will, zahlt kräftig drauf. So wird aus dem Schnäppchen schnell ein teures Vergnügen.

Seit der erfolgreichen WM Qualifikation der Schweiz steht Brasilien als potenzielles Reiseziel höher im Kurs. Das Hotelbuchungsportal Hotels.com verzeichnete auf der Schweizer Hotels.com Seite seit der WM-Qualifikation der Nati markante Anstiege von Hotel-Suchanfragen für WM-Spielstätten in Brasilien. Obwohl der genaue Spielplan noch nicht feststeht, wiesen die meisten Austragungsorte von WM Spielen eine positive Tendenz auf.

 

Erste US-Fluggesellschaften erlauben Handys

American Airlines und United – und bald weitere US-Carrier – setzen die gelockerten Regeln für den Gebrauch elektronischer Geräte bei Start und Landung bereits um.
Vor einer Woche wurden die Regeln für die Benutzung elektronischer Geräte bei Start und Landung in den USA gelockert. Nun haben American Airlines (AA) und United Airlines (UA) als erste Carrier reagiert und von der Federal Aviation Administration bereits grünes Licht für die Umsetzung der neuen Regeln erhalten. Damit dürfen auf sämtlichen AA- und UA-Flügen

Garantiefonds

travelshop ist Teilnehmer im Garatiefonds der Schweizer Reisebranche

Folge uns auf

Wissen was in der Reisewelt passiert.
 Bleib informiert !

Nachrichten

Partner / Mitglieder