FaceBook

Mehr und besser

Laut Kuoni-Ferienreport nehmen sich 86% der Schweizerinnen und Schweizer in den Ferien mehr Zeit für Sex und Romantik. Der heute veröffentlichte Kuoni Ferienreport 2013 zeigt, dass Ferien einen weitaus grösseren Einfluss auf das Verhalten rund um Liebe, Partnerschaft, Flirts und Sex haben als angenommen. So haben 46 % in den Ferien besseren Sex als Zuhause. Schweizer träumen von Sex am Strand und die Deutschschweizer flirten heftiger als die Romands. Aus über einem Viertel der Ferienflirts entwickelte sich eine Beziehung. 27 % haben in den Ferien täglich oder mehrmals täglich Sex, wobei die Ostschweizer im Vergleich zu den übrigen Schweizern eher Sexmuffel sind. Die Berner und Zentralschweizer haben hingegen am meisten Seitensprünge. Als besonders romantisch entpuppten sich die jungen Frauen aus der Westschweiz. Sie träumen besonders von einem Heiratsantrag in den Ferien.

 Thomas Goosmann, CEO von Kuoni Schweiz, kommentiert den Ferienreport 2013: «Ich wusste, dass Ferien für Liebe und Partnerschaft wichtig sind. Dass Ferien jedoch in gewissen Lebenslagen solch eine grosse Bedeutung haben, überraschte mich. Dies zeigt, dass wir uns weiter anstrengen müssen, um unseren Kunden eine umfassende Ferienberatung und eine perfekte Organisation für diese wichtige Zeit zu ermöglichen.»

Die Onlinestudie wurde im Auftrag von Kuoni Schweiz im November 2012 bei 1356 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren in der ganzen Schweiz in Deutsch, Französisch und Italienisch vom unabhängigen Marktforschungsunternehmen Marketagent.com durchgeführt. Der Report ist online in Deutsch und Französisch erhältlich unter www.kuoni.ch/ferienreport.

quelle: travel inside

Garantiefonds

travelshop ist Teilnehmer im Garatiefonds der Schweizer Reisebranche

Folge uns auf

Wissen was in der Reisewelt passiert.
 Bleib informiert !

Partner / Mitglieder