FaceBook

Hochsaison für Fahrzeugvermieter

Gerade jetzt sind viele unserer Kunden mit einem Mietwagen an ihrer Feriendestination unterwegs. Wer richtig beraten ist, wird  kaum unliebsame Überraschungen erleben. Dennoch gibt es einige wesentliche Punkte  zu beachten.   Am besten bucht man den Mietwagen im Voraus über ein Reisebüro oder einen Mietwagenbroker, da man dort in der Regel die besseren Tarife erhält, als bei den Vermietern direkt.

Zudem unterliegt der Vertrag dann schweizerischem und nicht  ausländischem Recht, was bei Streitigkeiten sehr wichtig ist.  Man sollte sich im Vorfeld in Ruhe über die benötigten und gewünschten Versicherungen  informieren lassen.  Vor allem in den USA,  aber nicht nur dort werden von einigen Vermietern  oft sehr aggressiv Zusatzversicherungen angeboten (z.B. Rechtsschutz), was zu unerwünschten  Mehrkosten führt.   Zudem ist es wichtig allfällige Schäden bei Übernahme und Abgabe per Foto zu dokumentieren, ebenso sollte die Tankregelung mit dem Vermieter geklärt sein.  Die meisten Vermieter verlangen eine Kreditkarte, über die z.B. eingehandelte Bussgelder verrechnet  werden.
Eine weitere Unsitte ist das Anbieten von Upgrades gegen einen geringen Aufpreis. Häufig bedeutet dies, dass die gebuchte Kategorie ausgebucht ist und so oder so ein grösseres Fahrzeug abgeben werden muss.  Also immer auf der gebuchten Kategorie bestehen.
Gute Fahrt
Christian Wagner
travelshop AG

Garantiefonds

travelshop ist Teilnehmer im Garatiefonds der Schweizer Reisebranche

Folge uns auf

Wissen was in der Reisewelt passiert.
 Bleib informiert !

Nachrichten

Partner / Mitglieder